Renesse Sehen & Tun Der Prunje & Plan Rotschenkel
Verfügbarkeit
Das ganze Jahr

Keine Zeiten verfügbar

Preise

Nicht anwendbar

Über Der Prunje & Plan Rotschenkel

Der Prunje ist der Polder zwischen Moriaanshoofd und Serooskerke, der von der Provinz N59 durchschnitten wird. Diese armen Weiden (rund 300 Hektar) sind seit einigen Jahren wieder in die Natur zurückgekehrt. Ehemalige Bäche aus diesem alten Polder wurden restauriert und mit Salz- und Brackwasser gefüllt.

Der ausgedehnte Lehmsumpf ist für viele (Wasser-) Vögel zu einem wichtigen Nahrungs -, Brut – und Ruhegebiet geworden. Alle diese Löffler, Seidenreiher, Rebhühner, verschiedene Gänsearten, Möwen und Enten, der Rotschenkel und viele andere Arten ziehen Vogelliebhaber aus dem In- und Ausland an. Menschen mit großen Ferngläsern beobachten regelmäßig bemerkenswerte Exemplare vom Vogelboulevard (Delingsdijk). Mittlerweile wurden zahlreiche besondere Sichtungen festgestellt, darunter das graue und rötlich gesäumte Bein, Fischadler, blonde Reiter, sibirische Flussuferläufer und viele andere.

Die Variation der salztoleranten Vegetation ist ebenfalls groß. Meerbanane, Salicornia, Meerrausch, Salzwiesen, Gerste, Strauch von Salzwiesengras, kantigem und salzigem Kleeblatt und salzigem Rost kommen in großen Mengen vor.

Das Gebiet hat sehr eingeschränkten Zugang. Südlich der N59 wurde ein Muschelpfad angelegt, der zum Aussichtsturm führt. Beachten Sie das Vieh, das den Großteil des Jahres im ganzen Gebiet frei herumstreift, um die Vegetation kurz zu halten. Sie haben eine gute Aussicht vom Delingsdijk – Parken in den Boxen – und vom Prunjehil (der ehemaligen Deponie). Von dort kann man auch die Oosterschelde sehen. Entlang des Slikweg wurde ein Vogelbeobachtungsschirm installiert.

Plan Tureluur
Der Prunje ist Teil des Naturentwicklungsprojekts Plan Rotschenkel. Dieser Plan besteht aus 44 Gebieten, die sich für die Entwicklung der Natur eignen. Sie dienen als Ausgleich für den wachsenden Verlust von Wattenmeer und Sandböden in der Oosterschelde. Dies wird als Sandhunger bezeichnet und kann durch die starke Verringerung der Flut infolge der Oosterscheldekering entstehen. Dieser Sandhunger führt dazu, dass das Futtergebiet der Wasservögel jedes Jahr abnimmt. Naturausgleich wie Der Prunje muss eine Alternative bieten. Nahezu die gesamte Südküste von Schouwen wurde umgestaltet und Naturschutzgebiete innerhalb und außerhalb der Deiche wurden neu gestaltet.

Rotschenkel ist das ganze Jahr über in der Oosterschelde zu finden. Diese Vögel brüten auf den Salzwiesen und in den Salzwiesen und ziehen dann im Herbst in die Küstengebiete Afrikas ab. Die Rotschenkel aus dem hohen Norden nehmen im Herbst ihren Platz ein, um hier den Winter zu verbringen. Dieser Vogel symbolisiert die Bedeutung von Nahrungsmitteln, Ruhe- und Brutgebieten.